Ärzte Zeitung, 14.07.2011

Balkon am Römer für Weltmeisterinnen

Die Fußball-Weltmeisterinnen dürfen sich am Montag auf dem Balkon des Frankfurter Römers feiern lassen. Dieses Angebot von Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) können die Endspiel-Mannschaften von USA und Japan annehmen. Das teilte das Organisationskomitee der Frauen-WM am Donnerstag mit.

Frauenfußball-Fan Roth war vom Viertelfinal-Aus der deutschen Mannschaft bitter enttäuscht.

Doch weil es jedes Weltmeisterteam - egal aus welchem Land - verdient habe, gebührend gefeiert zu werden, unterbreitete das Oberbürgermeister-Büro nach Informationen der "Frankfurter Neuen Presse" allen Halbfinalteilnehmern das Angebot, im Falle des Turniersiegs im Römer empfangen zu werden.

Auf dem Balkon feiern traditionell deutsche Fußball-Teams ihre Erfolge, zuletzt die Frauen in den Jahren 2003 und 2007. (dpa)

Topics
Schlagworte
Frauen-WM 2011 (67)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »