Ärzte Zeitung, 14.07.2011

Balkon am Römer für Weltmeisterinnen

Die Fußball-Weltmeisterinnen dürfen sich am Montag auf dem Balkon des Frankfurter Römers feiern lassen. Dieses Angebot von Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) können die Endspiel-Mannschaften von USA und Japan annehmen. Das teilte das Organisationskomitee der Frauen-WM am Donnerstag mit.

Frauenfußball-Fan Roth war vom Viertelfinal-Aus der deutschen Mannschaft bitter enttäuscht.

Doch weil es jedes Weltmeisterteam - egal aus welchem Land - verdient habe, gebührend gefeiert zu werden, unterbreitete das Oberbürgermeister-Büro nach Informationen der "Frankfurter Neuen Presse" allen Halbfinalteilnehmern das Angebot, im Falle des Turniersiegs im Römer empfangen zu werden.

Auf dem Balkon feiern traditionell deutsche Fußball-Teams ihre Erfolge, zuletzt die Frauen in den Jahren 2003 und 2007. (dpa)

Topics
Schlagworte
Frauen-WM 2011 (67)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »