Ärzte Zeitung, 15.03.2011

Japan: Situation einiger Deutscher im Krisengebiet unklar

Situation einiger Deutscher im Krisengebiet unklar

TOKIO (maw). Ob alle Deutschen, die sich zur Zeit des Erdbebens im Nordosten Japans aufgehalten haben, unversehrt und gesund sind, ist nach Angaben der Deutschen Botschaft in Tokio noch nicht klar.

Wie die Botschaft auf ihrer Website informiert, bleibe sie "bei weiterhin mangelhaften Kommunikationsmöglichkeiten bemüht, auch von sich aus alle in den japanischen Krisengebieten befindlichen deutschen Staatsangehörigen zu kontaktieren".

Eine kleinere Anzahl der bei der Botschaft in Krisenlisten registrierten Deutschen habe bisher telefonisch noch nicht kontaktiert werden können.

Deutsche, die in den Krisengebieten wohnen oder sich dort aufhalten, werden gebeten, der deutschen Botschaft in Tokyo unter info@tokyo.diplo.de eine Nachricht zukommen zu lassen, ob es Ihnen gut geht.

info@tokyo.diplo.de

Zum Special "Katastrophe in Japan"

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »