Ärzte Zeitung, 29.06.2011

Tepco muss Atomkraft nicht den Rücken kehren

TOKIO (maw). Die Tokyo Electric Power Company (Tepco), Betreiberin des im März im Nordosten Japans havarierten Atomkraftwerks Fukushima Daiichi, kann weiter am Geschäft mit der Atomkraft festhalten.

Auf der diesjährigen Hauptversammlung des Energieversorgers in Tokio hatten zwar laut japanischen Medienberichten mehr als 400 Aktionäre - bei einer Rekordpräsenz von rund 9300 - den Antrag gestellt, Tepco solle sich von der Atomkraft verabschieden. Der Antrag wurde abgelehnt.

Topics
Schlagworte
Japan (438)
Organisationen
Tokyo Electric Power (23)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »