Ärzte Zeitung, 12.09.2011

IAEA: Reaktoren in Fukushima stabil

WIEN (maw). Die Reaktoren in dem havarierten Atomkraftwerk Fukushima Daiichi sind nach Einschätzung der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA stabil.

Sie könnten wie im Zeitplan vorgesehen unter Kontrolle ("cold shutdown") gebracht werden, sagte IAEA-Chef Yukiya Amano am Montag in Wien. Nach der Planung will Japan die Meiler bis Januar unter Kontrolle haben.

Ein Erdbeben der Stärke 9.0 und ein mächtiger Tsunami hatten am 11. März große Teile der Atomanlage im Nordosten Japans zerstört. Austretende Radioaktivität und Rückschläge bei den Reparaturarbeiten hielten die Welt über Monate in Sorge.

Topics
Schlagworte
Japan (438)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »