Ärzte Zeitung, 11.03.2014

Fukushima

Erstmals verstrahlter Fisch über dem Grenzwert

FUKUSHIMA. Fischer in Fukushima verzeichnen eine hohe Strahlenbelastung in ihrer Fängen vor der Küste der gleichnamigen nordostjapanischen Präfektur.

Wie der staatliche Nachrichtensender NHK online berichtet, hat ein Testfang mit Skorpionfischen vor der Küste der Stadt Iwaki Ende Februar eine Belastung von 110 Becquerel pro Kilogramm aufgewiesen.

Dies sei laut NHK das erste Mal, dass im Rahmen der Testfischerei das von der Regierung in Tokio festgesetzte Limit von 100 Becquerel überschritten wurde.

Fischfang würde aber nur verkauft werden, wenn die Belastung einen Wert unterhalb der Marke von 50 Becquerel aufweise. (maw)

Topics
Schlagworte
Japan (438)
Ernährung (3341)
Organisationen
Iwaki (4)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »