Ärzte Zeitung, 02.05.2014

Fukushima

Tepco schreibt wieder Gewinne

TOKIO. Der Betreiber der Atomruine Fukushima hat erstmals seit Beginn der Katastrophe vor drei Jahren ein Geschäftsjahr wieder mit Gewinn abgeschlossen. O

bwohl Tepco wegen der Abschaltung seiner Atomkraftwerke deutlich höhere Ausgaben durch die Einfuhr von Öl und Gas schultern musste, konnte der verstaatlichte Konzern im abgelaufenen Geschäftsjahr, das am 31. März endete, einen Nettogewinn von 439 Milliarden Yen (drei Milliarden Euro) verbuchen. Dazu trugen Kostensenkungen bei.

Im Vorjahr waren noch 685 Milliarden Yen Verlust angefallen. Der Umsatz erhöhte sich dank Preisanhebungen um elf Prozent auf 6,6 Billionen Yen. Der Konzern steht jedoch weiterhin vor einer schwierigen finanziellen Lage. (dpa)

Topics
Schlagworte
Japan (438)
Unternehmen (10806)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »