Ärzte Zeitung, 02.05.2014

Fukushima

Tepco schreibt wieder Gewinne

TOKIO. Der Betreiber der Atomruine Fukushima hat erstmals seit Beginn der Katastrophe vor drei Jahren ein Geschäftsjahr wieder mit Gewinn abgeschlossen. O

bwohl Tepco wegen der Abschaltung seiner Atomkraftwerke deutlich höhere Ausgaben durch die Einfuhr von Öl und Gas schultern musste, konnte der verstaatlichte Konzern im abgelaufenen Geschäftsjahr, das am 31. März endete, einen Nettogewinn von 439 Milliarden Yen (drei Milliarden Euro) verbuchen. Dazu trugen Kostensenkungen bei.

Im Vorjahr waren noch 685 Milliarden Yen Verlust angefallen. Der Umsatz erhöhte sich dank Preisanhebungen um elf Prozent auf 6,6 Billionen Yen. Der Konzern steht jedoch weiterhin vor einer schwierigen finanziellen Lage. (dpa)

Topics
Schlagworte
Japan (438)
Unternehmen (10926)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »