Ärzte Zeitung, 23.02.2010

Noch kein positiver HGH-Fall in Deutschland

Noch kein positiver HGH-Fall in Deutschland

HAMBURG (dpa). Die Nationale Anti-Doping Agentur (NADA) hat in Deutschland noch keine positive Dopingprobe mit dem Wachstumshormon HGH entdeckt. Dies sagte NADA-Geschäftsführer Göttrik Wewer.

"Wir testen seit 2007 auch auf HGH und haben insgesamt ein paar hundert Proben analysiert", erklärte Wewer. Untersucht würden bei der NADA Proben aus allen Sportarten, ein besonderes Augenmerk liege jedoch auf den sogenannten Risikosportarten", ergänzte Wewer.

Weitere Berichte zu den olympischen Winterspielen in Kanada und den aktuellen Medaillenspiegel finden Sie auf unserer Sonderseite Olympia 2010

Topics
Schlagworte
Olympia 2010 (73)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »