Ärzte Zeitung, 12.04.2010

Rauchverbot in Kroatiens Gaststätten und Hotels

ZAGREB (dpa). In Kroatien ist am Samstag ein Rauchverbot in Gaststätten und Hotels in Kraft getreten. Allerdings können Restaurants, Pensionen und Hotelbetriebe eigene Raucherzimmer einrichten.

Kleine Kneipen und Cafés unter 50 Quadratmetern können bei entsprechender Belüftung vom Staat eine Sondergenehmigung für Raucher bekommen. Von den 16 000 Kneipen in Kroatien haben jedoch bisher nur 400 eine solche Ausnahmegenehmigung beantragt. Sollte ein Gast beim Rauchen erwischt werden, muss er umgerechnet 120 Euro (1000 Kuna) Strafe zahlen.

Das Gesetz betrifft auch die 1,6 Millionen deutschen und knapp 900 000 österreichischen Touristen, die jedes Jahr an der kroatischen Adriaküste Urlaub machen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »