Ärzte Zeitung, 17.05.2011

Menorca

Hoch zu Ross an der Küstenlinie

Nur rund 30 Kilometer östlich von Mallorca liegt die kleine, ländliche Schwester: Menorca. Sie hat sich aber ihren ländlichen und typisch spanischen Charakter bewahrt, es gibt kleine verstreute Dörfer und Landgüter, aber wenige größere Hotels.

Um aus einer besonderen Perspektive die malerische Küstenlinie zu erkunden, kann man seit 2010 den historischen Reitweg "Camí de Cavalls" nutzen. Der rund 200 Kilometer lange Weg geht auf das 14. Jahrhundert zurück und war im 18. Jahrhundert unter der britischen Herrschaft ein wichtiges Kommunikationsnetzwerk der Insel.

Viele kleine Wachtürme zeigen die wechselvolle Geschichte. Ab diesem Jahr gibt es die Möglichkeit, den Pfad hoch zu Ross zu erkunden.

www.reiterreisen.com/mensta.htm

Topics
Schlagworte
Reise (2100)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »