Ärzte Zeitung, 17.12.2011

Internet-Informationen

Wie gut ist der Schnee auf den Pisten der Schweiz?

Eine Internetseite liefert alle nur denkbaren aktuellen Winter-Infos über das Reiseland Schweiz.

NEU-ISENBURG (eb). Viel Service und Informationen zum Winter in der Schweiz gibt es auf der Internet-Homepage www.MySwitzerland.com. User erhalten einen Überblick über die schönsten Sonnenterrassen und Pisten sowie viele aktuelle Winterangebote.

Wer eine passende Unterkunft sucht, findet eine große Auswahl bei den Themenhotels der Schweiz: "Typische Schweizer Hotels" über "Swiss Historic Hotels", "Design & Lifestyle Hotels" bis zu "Swiss Deluxe Hotels".

Dazu eröffnet die Suchmaschine auch eine komfortable Suche nach preiswerten Hotels, Wellness-Hotels oder Kidshotels in der gewünschten Region.

Damit nicht genug. Es gibt außerdem Pauschal- und Unterkunftsangebote für jede Saisonperiode und jedes Budget sowie eine praktische Suchfunktion, mit deren Hilfe der Gast durch individuelle Abfragekriterien seinen perfekten Winterurlaubsort finden kann.

Auch dieses Jahr liefert der Wintersportbericht die aktuellen Schneeverhältnisse in 250 Wintersportorten. Neu gibt es den Schneebericht mit Zusatzfunktionen in Ergänzung zur iPhone-App "Swiss Snow" in einer Android-Pilotversion.

User können sich neben diesen Apps einen praktischen "City Guide" mit integrierter Karte herunterladen.

Topics
Schlagworte
Reise (2123)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »