Ärzte Zeitung, 12.05.2012

Vereinigte Staaten

Elvis ruft in Memphis

NEU-ISENBURG (eb). Zum 35. Todestag Elvis Presleys erwartet seine Heimatstadt Memphis zigtausende von Besuchern. Mit der Veranstaltungswoche Elvis Week vom 10. bis 18. August erinnern Fans und Weggefährten an den King of Rock 'n‘ Roll.

Den Höhepunkt der Festwoche bildet das Elvis 35th Anniversary Concert am Abend des Todestages, dem 16. August. Elvis selbst singt; auf einer riesigen Leinwand ist er zu sehen.

Toningenieure haben seine Stimme aus Fernseh-Mitschnitten geholt; dazu spielen Musiker der Originalband.

Am Vorabend treffen sich am Elvis-Anwesen Graceland Fans, bringen Blumen und Briefe zum Grab. Die ganze Woche über gibt es ein spannendes Programm. (eb)

Kostenlose Reiseinfos: www.tennessee.de

Topics
Schlagworte
Reise (2100)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »