Ärzte Zeitung, 13.09.2004

219 HAV-infizierte Ägypten-Urlauber

BERLIN (dpa). Die Zahl der in einem ägyptischen Hotel mit Hepatitis A infizierten deutschen Touristen ist nach Angaben des Berliner Robert Koch-Instituts (RKI) von 190 auf 219 gestiegen. Bei 203 von ihnen sei die Hepatitis A bereits durch Laboruntersuchungen auch bestätigt worden, teilte RKI-Sprecher Günther Dettweiler am Freitag mit. Zudem seien 48 Erkrankungen in anderen europäischen Ländern bekannt.

Dettweiler rechnet nicht damit, daß noch viele weitere Erkrankungen dazu kommen. Alle Touristen hätten sich bereits Anfang August infiziert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »