Reisemedizin

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Eine migrationsmedizinische Herausforderung? Die ambulante Versorgung Geflüchteter

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 25.07.2005

Im Süden keine Tiere streicheln!

DÜSSELDORF (ddp.vwd). In südlichen Reiseländern sollten Touristen lieber keine Tiere streicheln. Denn das berge die Gefahr, an einem Hautausschlag zu erkranken, warnt das Centrum für Reisemedizin (CRM) in Düsseldorf.

"Die Ursache dafür sind Mykosen, die durch den unbedachten Kontakt mit fremden Tieren übertragen werden", sagt CRM-Leiter Professor Erich Kröger. Vor allem in Ländern Süd- und Südosteuropas sind viele streunende Hunde und Katzen mit ansteckenden Pilzen infiziert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Dicke Raucher riskieren ihre Haarpracht

Doppelt ungünstig: Adipöse Raucher haben ein erhöhtes Risiko für Alopezie. Ein solcher Zusammenhang wird aufgrund der Resultate einer italienischen Studie vermutet. mehr »

Mein Ausweg aus dem Hamsterrad

Jana Draffehn ist Ärztin in Weiterbildung und will eine Hausarztpraxis im thüringischen Hermsdorf übernehmen. Warum das Leben als Landärztin ist für sie ein Traumjob mit vielen Vorteilen ist. mehr »

Warum die Therapie manchmal nicht klappt

Spricht ein Patient mit Erektiler Dysfunktion (ED) schlecht auf eine Therapie mit PDE-5-Hemmer an, kann es an der Dosis liegen – oder am Mann. Unser Sommerakademie-Spezial. mehr »