Ärzte Zeitung, 08.09.2005

Akupunktur-Behandlung vor Jahrtausende alter Maya-Pyramide

Der Allgemeinmediziner Dr. Olaf Hansen aus Hüttlingen war als Teamarzt bei der Varta Experience 2005 im Dschungel von Belize dabei

Vor der imposanten Kulisse von Caracol - einer der größten Maya-Stätten in Belize - setzt Olaf Hansen bei einer Patientin des Varta-Teams Akupunkturnadeln gegen ein akutes Halswirbelsyndrom. Fotos: Lars Fritzlar

Von Lars Fritzlar

Gerade einmal acht Uhr abends. Stockduster ist es jetzt schon im Dschungel, schwüle 35 Grad Celsius , ein Steinwurf weit weg läßt eine Herde Brüllaffen die Nackenhaare zu Berge stehen.

Schwer bepackt, gut 35 Kilo Gepäck auf dem Rücken, kleine Stirnlampen funzeln durchs Nichts. Zwölf Abenteurer suchen ihr besonderes Erlebnis im Dschungel von Belize, einem kleinen Staat südlich von Mexiko.

Der Arzt wechselt einen Wundverband. Sein Patient hat sich eine Platzwunde am Kopf zugezogen.

Es sind die Finalisten der diesjährigen Varta Experience - zwei Schweizer, zehn Deutsche oder vier Frauen, acht Männer - und Olaf Hansen, der Doc, wie ihn die Kandidaten liebevoll rufen. Er wird bitter nötig gebraucht im Dschungel.

Der Hüttlinger - seine 46 Jahre sind dem vitalen Allgemeinmediziner nicht anzusehen - ist seit zwei Jahren der Medizinmann für die Varta-Abenteurer. Im vergangenen Jahr versorgte er die Finalisten auf Tobago, diesmal trieb es die High-Tech-Schnitzeljäger ins sagenumwobene Belize (früher Britisch Honduras).

Zeckenbisse, Prellungen, Hitzschlag und Durchfall

"Mückenstiche, unzählige Zeckenbisse, Prellungen, Verstauchungen und Schürfungen", zählt der Arzt auf, "das gehörte im Dschungel zum Alltag." Doch auch mit Hitzschlag, Durchfällen, Allergien und sogar einer schweren Platzwunde am Kopf wurde der Doc konfrontiert.

Natürlich konnte er nicht seine halbe Praxis im Württembergischen ausräumen, mußte sich beim Packen auf das Allernötigste beschränken. "Diese Varta Experience war eine willkommene, aber auch anspruchsvolle Abwechslung und Herausforderung zum normalen Praxisalltag. Hier wurde ich als Arzt auf eine ganz andere Art und Weise gefordert, beispielsweise ohne die Hilfe von Praxisgeräten und Labor auszukommen".

Gruppenbild mit Arzt: Olaf Hansen (rechts mit Hut) mit dem Varta-Team nach einer Woche Abenteuer im Dschungel.

Wie gut, daß Hansen neben der Schulmedizin auch noch Naturheilverfahren, Akupunktur und chinesische Medizin praktiziert und unterrichtet. "Manchmal kommt man mit fünf Akupunkturnadeln oder ein paar homöopathischen Kügelchen wunderbar zurecht."

Der Hüttlinger - verheiratet und Vater von zwei Töchtern - hatte es im wahrsten Sinne des Wortes nicht leicht, denn Olaf Hansen wuchtete außer seinem Erste-Hilfe-Set und den wichtigsten Medikamenten, einem Zelt, Schlafsack, Isomatte auch noch eine große Fototasche durch den Urwald. Der Mediziner ist begeisterter Hobby-Fotograf und wollte sein Abenteuer im Bild festhalten.

Kreativität, Neugierde und Forschergeist

Wie gut sich Schulmedizin mit anderen Heilmethoden vereinen läßt, bewies Hansen vor imposanter Kulisse. In Caracol - einer der größten Maya-Stätten in Belize, in Vorzeiten waren hier 125 000 Menschen zu Hause - griff er erneut zu seinen Nadeln. Zum einen, um ein akutes Durchfallleiden zu lindern, zum anderen, um eine Patientin mit akutem Halswirbelsyndrom zu behandeln. Der Anblick der größten Pyramide (Caana) war auch für den erfahrenen Arzt ein ergreifendes Erlebnis.

Kreativität, Neugierde, Forschergeist und Teamgeist waren gefragt, um die vielen Aufgaben vor Ort zu lösen, aber auch Köpfchen und Fitness.

Durch den Dschungel navigieren, Maya-Schätze bergen, über Wasserfälle hangeln, Land und Leute entdecken - der Ausrichter, die Firma Varta, rüstete dafür seine zwölf Finalisten mit robusten, mobilen High-Tech-Geräten (Navigationssysteme, Funkgeräte, MP3-Player) aus.

Anders wären die mystischen Maya-Höhlen, die versteckten und verzweigten Flußläufe, die verborgenen Tempel-Stätten nicht zu finden gewesen.

Die Varta Experience führt im kommenden Jahr nach Südafrika. Mehr Infos unter www.varta-experience.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »