Ärzte Zeitung, 16.04.2007

EU-Kommission plant Sprachtests für Schüler

BRÜSSEL (dpa). Zehntausende Schüler in Europa sollen in zwei Jahren zu einheitlichen Sprachtests antreten. Die Europäische Kommission will damit den "Stand der erworbenen Sprachkenntnisse in der ersten und zweiten Fremdsprache" erfassen. Der Plan sei in Zusammenarbeit mit den Mitgliedstaaten entstanden und ziele auf Schüler im Alter zwischen 14 und 16 Jahren, erklärte die Behörde.

Wie viele Schüler genau getestet werden, wird später entschieden. "Es sollten 4000 bis 5000 pro Land sein", fügte der Sprecher von Bildungskommissar Jan Figel hinzu. In einer ersten Phase sollen Lese-, Hör- und Schreibfähigkeit in Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch getestet werden.

Topics
Schlagworte
Schule (635)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »