Ärzte Zeitung, 20.06.2007

Sanfter Start beim Schulwechsel in die 5. Klasse

NEU-ISENBURG (eb). Der Wechsel von der eher behüteten Grundschule auf eine weiterführende Schule ist für die jungen Schüler oft belastend.

Für diese Problematik hat etwa das Internat Schloss Vahrenholz ein besonderes Konzept entwickelt. Dazu gehört, dass die Kinder der 5. und 6. Klasse der privaten Realschule ab kommendem Schuljahr in einem separaten Wohnbereich gemeinsam wohnen und von vier pädagogischen Mitarbeitern intensiv betreut werden. Auch Pausenzone und Essenszeit sind von älteren Schülern getrennt.

Weitere Informationen unter www.schloss-vahrenholz.de

Topics
Schlagworte
Schule (659)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »