Ärzte Zeitung, 05.10.2007

Mediziner laufen für Schulkinder in Kenia

KÖLN (eb). Beim 11. Ford Köln Marathon am kommenden Wochenende gehen zwei Teams mit je 111 Ärzten an den Start. Und zwar im Dienste einer guten Sache: für jeden gelaufenen Kilometer der 42 195 Meter langen Strecke spendet Schwarz Pharma einen Euro an die "Tegla Loroupe Peace Foundation", wie das Unternehmen der UCB Gruppe mitteilt.

Die kenianische Spitzenläuferin Tegla Loroupe, Namensgeberin der Foundation, wird mit der erlaufenen Spendensumme ein Schulbildungsprojekt in ihrem Heimatland unterstützen. Während des Marathons am 7. Oktober stehen den 222 Läufern erfahrene Topläufer zur Seite. Um die sportliche Herausforderung meistern zu können, hatte das Unternehmen zudem in Kooperation mit der Deutschen Sporthochschule Köln zuvor für jeden der Läufer einen individuellen Trainingsplan ausgearbeitet.

Topics
Schlagworte
Schule (659)
Organisationen
Ford (46)
Schwarz Pharma (95)
UCB (315)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »