Ärzte Zeitung, 30.03.2010

Weniger Sport - mehr Bewegungstherapien

MAINZ (eb). Jedes zweite Kind hat bereits Erfahrungen mit Bewegungs- und Sprachtherapien gemacht. Das geht aus einer Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) hervor. Dabei wurden Eltern in Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland befragt. Immer mehr Eltern nutzen die Möglichkeit, ihre Kinder mit Entwicklungsproblemen therapeutisch unterstützen zu lassen. Gleichzeitig hat laut einer Umfrage aus dem Jahr 2002 ein Viertel der Erstklässler bereits einen eigenen Fernseher im Zimmer. Das Fernsehen ist laut TK die stärkste Konkurrenz für den Freizeitsport.

Topics
Schlagworte
Schule (659)
Organisationen
TK (2261)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »