Ärzte Zeitung, 17.09.2011

Schulunterricht mit Regisseuren und Schauspielern

Mit ihrer Begabung schulisch punkten können Jugendliche der Klassen 8 bis 10 am privaten Internat und Gymnasium Birklehof in Hinterzarten (Hochschwarzwald). Die traditionsreiche Schule bietet ein musisches Profil an, das die Fächer "Musik", "Bildende Kunst" und "Darstellendes Spiel" miteinander verbindet.

Der Fächerverbund wird mit vier Wochenstunden unterrichtet und ist projektbezogen in thematische Module strukturiert. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten Aufführungen, Ausstellungen oder andere künstlerische Präsentationen.

Die Lehrkräfte arbeiten projektbezogen mit externen Partnern wie zum Beispiel Regisseuren oder Schauspielern zusammen. Das Hauptfach ist versetzungsrelevant. (eb)

www.birklehof.de

Topics
Schlagworte
Schule (664)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »