Ärzte Zeitung, 22.06.2012

Die meisten Lehrer haben Freude am Beruf

NEU-ISENBURG (eb). Ganz im Gegensatz zum Bild, das in der Öffentlichkeit häufig vermittelt wird, haben Lehrkräfte in Deutschland ganz überwiegend Freude an ihrem Beruf.

Bei 71 Prozent überwiegt die Freude am Beruf, nur bei 21 Prozent der Frust. Für eine aktuelle Umfrage interviewte das Meinungsforschungsinstitut Allensbach rund 2000 Personen, darunter 500 Lehrer und 400 Eltern schulpflichtiger Kinder.

Das Ergebnis überrascht. Denn nach übereinstimmenden Angaben ist fast die Hälfte aller Lehrer der Auffassung, dass der Umgang mit Schülern und Eltern schwieriger geworden ist.

Dies betrifft insbesondere die Disziplin der Schüler und das Verhalten der Eltern den Lehrern gegenüber.

Eine deutliche Mehrheit der Eltern glaubt, dass die Lehrkräfte insgesamt zu lasch mit schwierigen Schülern umgehen.

Topics
Schlagworte
Schule (659)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Diese Videos sollten Sie unbedingt sehen

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag weiterhin

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »