Ärzte Zeitung, 08.11.2013

Ganztagsschulen

Forscher fordern mehr Angebote

MÜNCHEN. Der Aktionsrat Bildung fordert in seinem neuen Jahresgutachten einen Ausbau der echten Ganztagsschulen in Deutschland. Nach Analyse der Bildungsforscher haben die Länder in den vergangenen zehn Jahren primär in den Ausbau der Nachmittagsbetreuung investiert, aber die traditionelle Halbtagsschule beibehalten.

Bundesweit nahm demnach 2011 zwar mehr als ein Viertel aller Grundschüler (26 Prozent) an Ganztagsangeboten teil, aber nur fünf Prozent besuchten eine echte Ganztagsschule mit Unterricht am Nachmittag.

Bundesweiter Spitzenreiter bei den Ganztagsangeboten war laut Bildungsrat im Jahr 2011 Thüringen, wo 83 Prozent aller Grundschüler an Ganztagsbetreuung oder -unterricht teilnahmen. Schlusslicht waren damals Bayern mit 7 und Mecklenburg-Vorpommern mit 3 Prozent. (dpa)

Topics
Schlagworte
Schule (635)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »