Ärzte Zeitung, 26.08.2004

Unterstützung für das deutsche Ärzteteam in Athen

Viele Unternehmen unterstützen die Mediziner, die sich in Athen um die deutschen Sportler kümmern. Einige Pharma-Unternehmen sind offizielle Lieferanten von Arzneimitteln für die deutsche Olympiamannschaft.

MSD Sharp & Dohme aus München zum Beispiel hat das Team mit COX-2-Hemmern (VIOXX®) zur Behandlung bei Gelenkschmerzen ausgestattet. Ein weiterer offizieller Lieferant ist das Münchner Unternehmen Servier: Die deutschen Mannschaftsärzte haben das Dosierspray Locabiosol® mitgenommen, das bei Erkältungen hilft.

Auch Medizintechnik-Unternehmen gehören zu den offiziellen Lieferanten: Drei mobile Ultraschallgeräte TITAN™ etwa, mit denen das Unternehmen SonoSite aus Mainz das Ärzteteam ausgestattet hat, ermöglichen uneingeschränkte Ultraschall-Diagnostik. (ag)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bis später, Baby!

Mit Social Freezing, dem vorsorglichen Einfrieren unbefruchteter Eizellen, lässt sich die biologische Uhr der Frau anhalten. Eine Baby-Garantie ist die Methode allerdings nicht. mehr »

EBM-Ziffern für die Videosprechstunde stehen

Noch vor Ablauf der Frist aus dem E-Health-Gesetz können Vertragsärzte zwei neue EBM-Ziffern für Videokontakte abrechnen – allerdings nur für sechs Indikationen. mehr »

Mediziner klärt Alkohol-Mythen auf

Bier auf Wein, das lass‘ sein. Was ist dran an den Volksweisheiten über Alkoholgenuss? Ein paar Nachfragen zur Karnevalszeit. mehr »