Ärzte Zeitung, 26.01.2005

200 Ärzte ließen sich in Nordic Walking ausbilden

Sportärzteteam lehrt Theorie und Praxis des Trendsports

85 Jahre alt ist diese Frau, die sich dem Nordic-Walking verschrieben hat. Foto: Sportmedizin Ostalb

NEU-ISENBURG (Smi). Etwa 200 Ärzte haben sich vom Sportmedizinteam Ostalb in den vergangenen zwei Jahren zum "Präventionsinstruktor Nordic-Walking" ausbilden lassen.

Das teilte das aus Ärzten, Physiotherapeuten und Ernährungsberater bestehende Team in Mutlingen mit. Die Ausbildung umfaßt eine Einführung in die Geschichte, Theorie und Praxis des aeroben Ganzkörpertrainings mit Stöcken, dessen Beliebtheit weiter wächst.

Einer neuen Umfrage der GfK Marketing Services zufolge sind zwei Drittel der Bundesbürger dem Walking und Nordic Walking gegenüber aufgeschlossen. Vier von fünf Deutschen haben von diesen Sportarten bereits gehört.

Vor allem bei Frauen sei Nordic-Walking beliebt. Derzeit gibt es zwei Millionen aktive Nordic-Walker in Deutschland. 6,5 Millionen Deutsche sind aktive Walker, 17 Millionen regelmäßige Läufer.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar:
Auf die Technik kommt es an

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »