Ärzte Zeitung, 28.01.2005

Fitnessmarkt wächst nicht mehr so schnell wie bisher

Der Fitness- und Wellnessmarkt in Deutschland hat im vergangenen Jahr an Schwung verloren. Die 15 größten Fitness-Center-Ketten eröffneten im vergangenen Jahr mit 37 neuen Studios elf weniger als 2003, teilte die Beratungsgesellschaft Deloitte in Düsseldorf mit.

Jörg Hidding, Berater des Verbandes deutscher Freizeit- und Fitnessunternehmen, forderte als Konsequenz, daß die Studios ihre Zielgruppen klarer definieren und Qualitätsstandards setzen. So sollten sie nicht nur Gerätetraining, sondern auch Aerobic- oder Yoga-Kurse anbieten. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »