Ärzte Zeitung, 22.02.2005

Sportweltspiele der Medizin im Juli in Spanien

FRANKFURT AM MAIN (eb). Die nächsten Sportweltspiele der Medizin und Gesundheit werden vom 2. bis zum 9. Juli in Alicante in Spanien stattfinden. Angehörige aller medizinischen und gesundheitlichen Berufe können in 20 Sportarten ihre Kräfte messen.

Die Sportweltspiele der Medizin und Gesundheit sind die weltweit größte Veranstaltung ihrer Art. Zu den Sportarten gehören Leichtathletik und Triathlon, Schwimmen und Segeln, Badminton, Tennis und Tischtennis, Gewichtheben und Radfahren, Fechten, Reiten und Schießen, Golf, Judo und Schach sowie Basketball, Beach-Volleyball, Volleyball und Fußball.

Die Resonanz ist groß: "Die ersten vier Hotels sind schon ausgebucht - man sollte sich jetzt beeilen", rät Victoria Beckerin, Ansprechpartnerin für Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in Frankfurt am Main.

Informationen gibt es telefonisch: 069 / 71 03 43 45, per Fax: 069 / 71 03 43 46 oder im Internet unter: www.sportweltspiele.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sterberate sinkt

9:55 Seit 1988 wurden in der EU Millionen Todesfälle vermieden, weil Krebs verhindert oder früh erkannt und geheilt werden konnte. Obwohl die Sterberate insgesamt sinkt, sind Forscher vor allem bei Frauen alarmiert. mehr »

Dr. Gunter Hauptmann verzichtet auf KBV-Kandidatur

Der saarländische KV-Chef Dr. Gunter Hauptmann wird nicht für den KBV-Vorsitz kandidieren. Das hat Hauptmann am Vormittag am Rande einer Pressekonferenz in Saarbrücken erklärt. mehr »

Lebenserwartung wird 90 Jahre übersteigen

Lange zweifelten Experten daran: In manchen Ländern könnte die Lebenserwartung bis 2030 auf 90 Jahre steigen. Auch die Deutschen werden älter. mehr »