Ärzte Zeitung, 30.03.2005

FUNDSACHE

Takt der Musik paßt sich dem Laufstil an

Jogger können davon ein Lied singen: Sie schnallen sich ihren neuen MP3-Player um, damit sie während des Laufs ihren Lieblingssong hören können, kommen dann aber aus dem Tritt, weil der Takt nicht mit ihrer Schrittfrequenz harmoniert.

Laut Siemens gehören solche Erfahrungen bald der Vergangenheit an. Denn die Firma hat eigenen Angaben zufolge eine Software für Musik-Player entwickelt, die den Takt beliebig ändert und an die Schrittfrequenz anpaßt, ohne dabei die Tonhöhe des Musikstücks zu beeinflussen. Ihre Neuentwicklung haben die Hersteller kürzlich auf der CeBIT in Hannover vorgestellt.

Die Infos über den Laufstil werden via Bluetooth an ein Handy mit integriertem MP3-Player übermittelt. Die spezielle Software erkennt den Takt der Musik und paßt ihn an die Schrittfrequenz an. Für bessere Trainingseffekte kann der Takt auch abwechselnd schneller und langsamer programmiert werden. (Smi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »