Ärzte Zeitung, 04.04.2005

Gesundes Leben ist Männern wichtiger als Erfolg bei Frauen

Die meisten Männer haben mit Joggen und Körpertraining eher ein langes und gesundes Leben und weniger den Erfolg bei Frauen im Sinn.

Nur neun Prozent halten sich nach einer jetzt veröffentlichten Forsa-Umfrage fit, um dem anderen Geschlecht zu gefallen. Die meisten Männer wollten durch Fitness vor allem länger leben (80 Prozent) oder ihr Selbstbewußtsein stärken (55 Prozent).

Mit zunehmendem Alter lasse das Interesse nach, mit Waschbrettbauch oder starken Muskeln Frauen zu beeindrucken. Für ein Drittel der Männer zwischen 31 und 44 Jahren ist die Gunst der Partnerin wichtigster Ansporn für ein gesundes Leben, bei den Älteren zwischen 60 und 69 Jahren sind es nur 21 Prozent.

Die Umfrage unter 1000 deutschen Männern hat das Internet-Portal www.epicure.tv. in Kooperation mit dem F.A.Z.-Institut in Auftrag gegeben. (dpa)

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.epicure.tv

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »