Ärzte Zeitung, 14.12.2005

Verbände fordern drei Stunden Sport

Kultusminister und Sportverbände wollen dem Sport in- und außerhalb der Schule auf die Sprünge helfen und sehen verstärkt die Eltern in der Pflicht.

"Drei Stunden Sport sind das Minimum", sagte der Vorsitzende der Deutschen Sportjugend, Ingo Weiss, in Karlsruhe bei einer Fachtagung zum Thema "Perspektiven des Schulsports".

Eine Chance sehen Kultusminister und Sportverbände in der Ganztagesschule. Dadurch könne die strategische Partnerschaft zwischen Schul- und Vereinssport ausgebaut werden.

Kooperationsmodelle zwischen Schule und Sportvereinen sollen verstärkt werden. Auch könnten mehr Talente gesichtet und der Leistungssport gefördert werden. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Turbo für die richtige Blutfett-Mischung

Die kardiovaskulären Effekte einer mediterranen Ernährungsweise könnten (auch) über eine Modifikation des HDL-Cholesterins vermittelt werden. Zumindest deutet eine Analyse in diese Richtung. mehr »

Pillenrezept bleibt abrechenbar

Wiederholungsrezepte sind im EBM eher ein Minusgeschäft. Meist sind sie mit der Versichertenpauschale abgedeckt. Das gilt aber nicht bei der Rezeptierung von Kontrazeptiva. mehr »

Diese 14 neuen Zulassungen helfen Patienten

Die Zulassung neuer Orphan Drugs hat sich in den vergangenen Jahren auf hohem Niveau stabilisiert. Allein in den vergangenen beiden Jahren wurden jeweils 14 neue Arzneien zugelassen mehr »