Ärzte Zeitung, 29.11.2006

"Skidaumen" bei Nordic Walking

Gefährdet sind bei Nordic Walking die Daumen, wenn man beim Sturz die Stöcke festhält. Foto: dpa

HANNOVER (eb). Wenn überhaupt, dann verletzen sich Nordic Walker die Daumen. Das haben Kollegen um Dr. Karsten Knobloch von der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) festgestellt.

Meistens kommt es bei Stürzen zu einer ulnaren Seitenband-Distorsion, weil die Stöcke festgehalten werden. Ulnare Seitenband-Verletzungen kennt man bei Alpin-Skisportlern (Skidaumen genannt bei Seitenband-Ruptur ).

In der MHH erhielten alle Nordic Walker mit Daumendistorsion eine zweiwöchige Schienung (Sportverl Sportschad 20, 2006, 137). Tip der Kollegen: Seinen Nordic Walkern sagen, beim Sturz die Stöcke loszulassen.

Topics
Schlagworte
Sportmedizin (1780)
Organisationen
MHH (715)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »