Ärzte Zeitung, 05.05.2008

Ganzheitsmedizin im Kiez

Kreuzberger Allgemeinärzte mit markantem Profil

BERLIN (fuh). Disease-Management überzeugt sie nicht, sie sehen Ärztenetze eher skeptisch, halten nichts vom Nutzen eines Systemausstiegs und glauben, trotz vieler Widersprüche, an eine Zukunft der KV: Die Zwillingsbrüder Dr. Stefan und Dr. Thomas Minks betreiben im Kiez von Berlin-Kreuzberg eine Allgemeinarztpraxis mit markantem Konzept.

Sie setzen auf Ganzheitsmedizin und bieten eine Versorgung an, zu der zum Beispiel Chirotherapie, klassische chinesische Medizin und Homöopathie gehören.

Die Brüder Minks möchten ihre Patienten, die meist aus einkommenschwachen Schichten stammen, zu mehr Selbstverantwortung motivieren - ein schwieriges Geschäft.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »