Ärzte Zeitung, 05.05.2008

Ganzheitsmedizin im Kiez

Kreuzberger Allgemeinärzte mit markantem Profil

BERLIN (fuh). Disease-Management überzeugt sie nicht, sie sehen Ärztenetze eher skeptisch, halten nichts vom Nutzen eines Systemausstiegs und glauben, trotz vieler Widersprüche, an eine Zukunft der KV: Die Zwillingsbrüder Dr. Stefan und Dr. Thomas Minks betreiben im Kiez von Berlin-Kreuzberg eine Allgemeinarztpraxis mit markantem Konzept.

Sie setzen auf Ganzheitsmedizin und bieten eine Versorgung an, zu der zum Beispiel Chirotherapie, klassische chinesische Medizin und Homöopathie gehören.

Die Brüder Minks möchten ihre Patienten, die meist aus einkommenschwachen Schichten stammen, zu mehr Selbstverantwortung motivieren - ein schwieriges Geschäft.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »