Ärzte Zeitung, 27.05.2008

Immer mehr Jugendliche trinken zu viel

STUTTGART (mm). Immer mehr Jugendliche in Baden-Württemberg landen wegen zu starken Alkoholkonsums im Krankenhaus. Nach Angaben der Techniker Krankenkasse Baden-Württemberg sind im Jahr 2007 im Vergleich zum Vorjahr fast 55 Prozent mehr Jugendliche (nämlich insgesamt 370) zwischen 15 und 29 Jahren in der Klinik wegen ihres Alkoholkonsums behandelt worden.

Im Jahr 2005 waren es noch 239 junge TK-Versicherte gewesen. "Die Zahl der TK-Versicherten Jugendlichen hat sich dagegen nur um zehn Prozent erhöht", teilte die TK mit. Vergleiche man die Daten der 44 Städte und Landkreise in Baden-Württemberg, so stelle man zudem fest, dass in den Städten die Jugendlichen deutlich stärker auffällig seien als auf dem Land.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »