Ärzte Zeitung, 16.06.2008

Schulungen für Kinder mit Diabetes im Ferienlager

AOK Brandenburg bietet Kurs bereits zum 17. Mal an

POTSDAM/TELTOW (ami). Der Ferienkurs zur Schulung diabeteskranker Kinder der AOK Brandenburg ist so erfolgreich, dass die Krankenkasse ihn in diesem Sommer bereits zum 17. Mal anbietet.

Bei dem 14-tägigen Aufenthalt im ostbrandenburgischen Schlaubetal werden Typ-1-Diabetiker zwischen sechs und 16 Jahren medizinisch und sozialpädagogisch betreut. Sie lernen in diesem Kurs mehr über Insulinsorten, Injektionsmöglichkeiten und Wirkunterschiede, Blutzucker-Selbstkontrolle und Gerätehygiene, Körper- und Fußpflege für Diabetiker, über das Verhalten bei Schock und Koma und über Diabetes und Sexualität. Auch ein Ernährungsplan, Broteinheiten-Schätzübungen, eine Lehrküche und ein altersgemäßer Wissenstest zur Diabeteserkrankung gehören zum Kurs.

Die Schulung steht unter der medizinischen Leitung des Diabetologen Dr. Karsten Milek, der 2004 für sein Engagement bei der Diabetesbetreuung junger Menschen das Bundesverdienstkreuz am Band erhielt. Milek war schon 1992 bei der ersten Kinderferienkur dabei, die damals von der ersten Brandenburger Gesundheitsministerin Dr. Regine Hildebrandt entscheidend gefördert wurde. "Der Kinderferienkurs für diabeteskranke Kinder ist nachweisbar ein großer Erfolg", so AOK-Chef Frank Michalak. Die Kosten für die medizinische Betreuung werden auf Antrag von der AOK getragen. Auch Versicherte anderer Kassen können die Kostenübernahme bei ihrer Kasse beantragen.

Angebot ist für Kinder zwischen sechs und 16.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBV drücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Auch mit Kind zügig möglich"

Eine Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »