Ärzte Zeitung, 16.06.2008

Immer mehr Patienten landen in Stroke Units

FRANKFURT/MAIN (eb). Etwa drei von fünf Schlaganfall-Patienten landen in Hessen in der Stroke Unit. Das sind fünf Prozentpunkte mehr als im Vorjahr, heißt es in einer Mitteilung der Techniker Krankenkasse in Frankfurt/Main.

"Die Schlaganfallzentren verbessern die Überlebenschancen der Patienten um 20 Prozent", sagt Professor Gerhard-Michael von Reutern, Chefarzt an der Asklepios neurologischen Klinik in Bad Salzhausen. An diesem Krankenhaus war 1996 die erste Stroke Unit in Hessen eingerichtet worden.

Heute verfügen insgesamt 15 Kliniken im Land über eine solche Einheit. Zudem beteiligen sich weitere 85 Kliniken an Qualitätssicherungsmaßnahmen in der Schlaganfall-Akutbehandlung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »