Ärzte Zeitung, 28.07.2008

Wahlschlager Bürgerkasse

BERLIN (dpa). Mit einem alten Streit will Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt im Wahlkampf punkten: Die Bürgerversicherung für alle soll erneut zum Stimmenfang für die Sozialdemokraten eingesetzt werden.

Schmidt in der Wochenzeitung "Das Parlament": "Wir leisten uns eine Trennung der Systeme wie kaum ein anderes Land nach Status, Risiken und Geld - das ist überholt."

[29.07.2008, 11:24:26]
Bernd Grieger 
Bürgerkasse
Es ist wohl weniger Wahlkampf als vielmehr das Vorspiel für den zu erahnenden festzusetzenden gemeinsamen Beitragssatz ab 2009. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »