Ärzte Zeitung, 31.07.2008

Fachgesellschaft für Unfallchirurgen und Orthopäden

KÖLN (iss). Jetzt gibt es die Fachgesellschaft für den neuen Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie. In Berlin haben die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie gegründet. Präsident ist Professor Joachim Grifka, sein Stellvertreter Professor Axel Ekkernkamp.

Die beiden Gründungsgesellschaften haben gemeinsam rund 6100 Mitglieder. Sie werden beim Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie Ende Oktober in Berlin über die Doppelmitgliedschaft in der neuen Fachgesellschaft abstimmen.

"Die beiden bisherigen Gesellschaften werden weiterhin ihre spezifischen Aufgaben erfüllen können", heißt es in einer Mitteilung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »