Ärzte Zeitung, 12.09.2008

Vernetzte Versorgung made in Niederbayern

NEU-ISENBURG (hom). Von wegen Provinz: Beim Thema Gesundheit schöpft die Region Niederbayern alle Möglichkeiten aus, die der Gesetzgeber geschaffen hat: Haus-, Fach- und Klinikärzte rücken in Ärztenetzen zusammen und schließen mit Kassen Versorgungsverträge. Eine Hoffnung dabei ist, dass die Teamkultur junge Ärzte anzieht.

Mit einer Analyse der Versorgungssituation in Niederbayern endet die Serie der "Ärzte Zeitung" über "Gesundheitsregionen der Zukunft". Das sind Regionen, die sich in einem Wettbewerb des Bundesforschungsministeriums für die zweite Runde qualifiziert haben.

Lesen Sie dazu auch:
Niederbayern zeigt, wie vernetzte Versorgung aussehen kann
"Studenten brauchen den Blick fürs Ganze im Gesundheitswesen"
BMW will gerüstet sein für die künftig alternde Belegschaft
Wettbewerb des Forschungsministeriums
Osteoporose: Vorbeugen, verhindern, heilen
Branche & Handel
Ärztenetz DonauMed will Menschen vor allem gesund erhalten
Geografie & Demografie

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (73876)
Organisationen
BMW (137)
Krankheiten
Osteoporose (1466)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »