Ärzte Zeitung, 31.10.2008

Diabetes: Experten wollen lokale Ansätze fördern

BRÜSSEL (spe). Eine neu gegründete internationale Vereinigung von Fachleuten aus unterschiedlichen Bereichen hat es sich zum Ziel gesetzt, erfolgreiche lokale Ansätze zur Vorbeugung und Behandlung von Diabetes zu fördern. Die Auftaktveranstaltung von Diabetes How fand kürzlich in Brüssel statt.

"In den ersten zwei Jahren wollen wir vornehmlich Ideen zur Prävention und Betreuung von Kindern mit Diabetes sammeln und auswerten", berichtet der Pädiater und Präsident der Internationalen Gesellschaft für Kinder- und Erwachsenendiabetes (ISPAD) Thomas Danne.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »