Ärzte Zeitung, 13.11.2008

Kampagne gegen Alkohol

Berlin will Alkoholmissbrauch Jugendlicher reduzieren

BERLIN (ami). Immer mehr Berliner Jugendliche müssen wegen Alkoholmissbrauch im Krankenhaus behandelt werden. Das Land Berlin startet deshalb jetzt eine Präventionskampagne.

Unter dem Motto "Na klar - unabhängig von Alkohol" sollen künftig Aktionen zur Alkoholprävention angeboten werden, die Jugendliche gezielt ansprechen.

Außer Events auf der Grünen Woche und der Jugendmesse "You" sind zum Beispiel regionale Mitmach-Wettbewerbe, Filmvorführungen und alkoholfreie Parties geplant. Zusätzlich haben die Initiatoren kind- und jugendgerechte Plakate, Flyer und einen Kalender mit Präventions- und Sportereignissen aufgelegt. Auch eine Webseite geht im Dezember ans Netz.

www.berlin-suchtpraevention.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »