Ärzte Zeitung, 20.11.2008

Selbsthilfe in Berlin erhält 600 000 Euro von den Kassen

BERLIN (ami). Die Berliner Krankenkassen unterstützen die Selbsthilfeeinrichtungen, und -verbände der Hauptstadt in diesem Jahr mit insgesamt 600 000 Euro. Damit sind die zweckgebundenen Fördermittel für Selbsthilfe vollständig vergeben, wie die Krankenkassen und Selbsthilfeverbände mitteilen. Gefördert werden alle Antragsteller, die die Kriterien des Leitfaden Selbsthilfe erfüllen.

Sie gewährleisten damit zum Beispiel, dass sie unabhängig von wirtschaftlichen Interessen sind. Ab 2009 ändert sich das Förderverfahren. Ein Teil der Mittel wird dann als Gemeinschaftsförderung aller Kassen auf Landesebene vergeben. Dabei übernehmen Selbsthilfevertreter beratende Funktion. Die Förderung konkreter Projekte bleibt weiterhin Sache der einzelnen Krankenkassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »