Ärzte Zeitung, 26.11.2008

Koalition berät erneut Klinikfinanzierung

BERLIN (dpa). Können die Krankenhäuser 2009 mit einer Aufstockung des Milliardenpakets rechnen? Am 4. Dezember wollen darüber Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt, die Fraktionschefs Volker Kauder(CDU) und Peter Struck (SPD) sowie CSU-Landesgruppenchefs Peter Ramsauer gemeinsam mit dem Aktionsbündnis "Rettung der Krankenhäuser" beraten.

Im Bündnis sind Vertreter der Kliniken, der Ärzte, der Gewerkschaften und der Deutsche Pflegerat zusammengeschlossen. 3,5 Milliarden Euro zusätzlich reichen ihnen nicht aus; damit würden nur 50 Prozent der Tarifsteigerungen finanziert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »