Ärzte Zeitung, 02.12.2008

Regierung will Bürger "in Form" bringen

BERLIN (dpa). Mit der Initiative "In Form" will die Bundesregierung Übergewicht in Deutschland bekämpfen. Kein Gesundheitssystem der Welt könne es sich leisten, dass einige Menschen aufgrund ihres Lebensstils schon mit 30 chronisch krank werden, sagte Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) am Dienstag in Berlin.

Besonders Kinder und Jugendliche sollen in den kommenden drei Jahren mit Projekten wie dem Ernährungsführerschein lernen, sich gesund zu ernähren. Schulen und Kantinen erhalten Anleitungen für gesunde Mahlzeiten, die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung erarbeitet wurden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »