Ärzte Zeitung, 22.12.2008

BIG und KVen bauen Hausarztvertrag aus

BERLIN (fuh). Der seit April bestehende Vertrag zur hausarztzentrierten Versorgung mit der Direktkasse BIG soll konsequent weiterentwickelt werden. Darauf hat KBV-Vorstand Dr. Carl-Heinz Müller jetzt hingewiesen. Das Programm "Bigprevent" rückt vor allem den Präventionsgedanken in den Fokus.

"BIGprevent" ist ein Vertrag zur hausarztzentrierten Versorgung nach Paragraph 73b SGB V. Vertragspartner sind die BIG Gesundheit und die Arbeitsgemeinschaft Vertragskoordinierung der KVen, ein Zusammenschluss aus 15 KVen und der KBV.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (73836)
Organisationen
KBV (6528)
Personen
Carl-Heinz Müller (336)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »