Ärzte Zeitung, 22.01.2009

Ärzte schaffen Wiedereinzug in hessischen Landtag

WIESBADEN (ine). Im neuen hessischen Landtag sind wieder die beiden Ärzte Dr. Thomas Spies (SPD) und Dr. Ralf-Norbert Bartelt (CDU) vertreten.

Thomas Spies ist in seinem Wahlkreis 13 (Marburg-Biedenkopf) direkt gewählt worden. Spies, 1962 geboren, hat in Marburg studiert und war unter anderem fünf Jahre in der Uni-Chirurgie tätig. Auch heute fährt er ab und zu noch Rettungseinsätze. Im Jahr 1999 wurde der Mediziner Mitglied des Landtages. Damals war er der zweitjüngste Abgeordnete in der SPD-Fraktion.

In den letzten Jahren war Thomas Spies gesundheitspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion und stellvertretender Fraktionsvorsitzender.

Auch der Dermatologe Dr. Ralf-Norbert Bartelt (CDU) hat in seinem Wahlkreis 36 in Frankfurt/Main das Direktmandat geholt. Bartelt, geboren 1956, hat in Frankfurt Medizin studiert und sich 1986 mit einer eigenen Hautarztpraxis in Frankfurt-Höchst niedergelassen.

Bartelt hat sich viele Jahre kommunalpolitisch engagiert. Er war unter anderem im Ortsbeirat und arbeitete im Regionalparlament und im Umlandverband mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »