Ärzte Zeitung, 28.01.2009

Kliniken im Saarland mit Engpass bei Notfällen?

SAARBRÜCKEN (kin). Die saarländischen Krankenhäuser haben offenbar Probleme mit ihrem Notfalldienst. Nach Informationen des "Saarländischen Rundfunks" gibt es vermehrt Engpässe bei der Aufnahme von Notfall-Patienten.

Der Rettungszweckverband des Saarlandes bestätigte, dass vergangene Woche erstmals alle Inneren Abteilungen landesweit über mehrere Stunden bei der Leitstelle abgemeldet waren. Die Ursachen für den Engpass sind unklar. Die Krankenkassen beklagen seit Jahren Überkapazitäten im Saarland. Zuletzt hatte der saarländische AOK-Chef Bruno Krüger die Schließung von zwei Kliniken ins Gespräch gebracht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »