Ärzte Zeitung, 20.03.2009

Honorare: Hessen sucht nach eigener Lösung

FRANKFURT/MAIN (eb). In der Debatte über Honorareinbrüche und Ärztemangel will die hessische Landesregierung bald nach einer eigenen Lösung suchen. Es solle ein Plan entworfen werden, wie in Hessen die ambulante und stationäre Versorgung dauerhaft sichergestellt werden könne, kündigte der Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion Florian Rentsch bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit der Landesärztekammer in Frankfurt an. Das Programm solle spätestens im Herbst fertig sein. Ein Schwerpunkt sei auch, den Arztberuf wieder attraktiv zu machen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »