Ärzte Zeitung, 25.03.2009

MB und Unikliniken verhandeln weiter

Berlin (ble). Im Poker um einen neuen Tarifvertrag für die Ärzte an den Unikliniken wollen die Klinikärztegewerkschaft Marburger Bund (MB) und die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) am Donnerstag in Leipzig weiter verhandeln. Darauf einigten sich die Tarifpartner am Dienstag. Über weitere Inhalte des Gesprächs an geheimem Ort wurde nichts bekannt. Der MB fordert neun Prozent mehr Geld, höhere Zuschläge für Überstunden und Nachtarbeit sowie eine Angleichung der Ost-Gehälter an das West-Niveau.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »