Ärzte Zeitung, 27.04.2009

Kommentar

Dürrenmatts düstere Prognose

Von Thomas Hommel

In dem Drama "Die Physiker" des Schweizer Dramatikers Friedrich Dürrenmatt geht es um Möglichkeiten und Grenzen der Wissenschaft. Anhand seines Protagonisten Möbius, der im Irrenhaus vergeblich eine revolutionäre, aber auch gefährliche "Weltformel" für sich zu behalten versucht, zeigt Dürrenmatt, dass einmal Gedachtes und Entdecktes nicht wieder rückgängig gemacht werden kann.

Beim Gendiagnostikgesetz fühlt man sich stark an die Moral dieser Geschichte erinnert: Politiker der großen Koalition versuchen, den Gefahren und Risiken der Formel Gendiagnostik durch Regeln und Hürden beizukommen. Das aber dürfte schwierig werden.

Wenn es Medizinern und Forschern möglich ist, in den Genen schlummernde Krankheiten vorauszusagen, dann sind auch die damit einhergehenden, gefährlichen Entwicklungen nur schwer abzuwenden. Stichwort Datenschutz: Das Interesse an genetischen Gesundheitsdaten ist groß, die Schwelle zum Missbrauch schnell überschritten. Ein Gesetz kann die Begehrlichkeiten drosseln, aber nicht beseitigen.

Noch gefährlicher ist die Versuchung, das vermeintlich "Kranke" aus der Gesellschaft auszuschließen. Hier ist nur zu hoffen, dass sich Dürrenmatts düstere Prognose nicht bewahrheitet.

Lesen Sie dazu auch:
Bürger sollen Hoheit über eigene Gendaten behalten

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »