Ärzte Zeitung, 18.05.2009

Söder verspricht Ärzten Freiheit und Prosperität

Plädoyer für einen neuen Reformstart "ohne Ideologie"

MÜNCHEN (HL). Schlechtere Patientenversorgung, Honorarverluste für Ärzte im Süden - Bayern Gesundheitsminister Söder plädiert darum für einen neuen Neustart.

Söder verspricht Ärzten Freiheit und Prosperität

Hoffnung auf Schwarz-Gelb im Herbst, Markus Söder.

Foto: Strothmann

Söders Hoffnung ist die Bundestagswahl im Herbst, sie soll eine bürgerlich-liberale Mehrheit schaffen. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" sagt er: "Wir brauchen jetzt eine Entideologisierung im Gesundheitswesen."

Grundprinzipien der nächsten Gesundheitsreform müssten Regionalität statt Zentralismus, Therapie statt Bürokratie und Freiberuflichkeit statt Staatsmedizin sein. Die Budgetierung solle endgültig fallen, Gesundheit werde damit aber teurer. Die zusätzliche Last müsse solidarisch von der gesamten Gesellschaft geschultert werden. Den Gesundheitsfonds und die Vergütungsreform für Vertragsärzte hält Söder für weitgehend gescheitert.

Den Ärzten verspricht Söder eine neue Gebührenordnung, die sich an die GOÄ anlehnen soll. Auf regionale Kosten- und Versorgungsstrukturen müsse dabei Rücksicht genommen werden.

Kritisch sieht Söder die künftige Rolle der KBV und der KVen. Sie hätten durch zentralistische gesetzliche Vorgaben ihre Unabhängigkeit, damit aber auch ihre Akzeptanz bei Ärzten verloren. Ihr Status als Körperschaft des öffentlichen Rechts müsse mit den Ärzten diskutiert werden. Ärzteverbände, auch die der Fachärzte, könnten durchaus eine Alternative sein.

Lesen Sie dazu auch das Interview des Monats:
"Wir brauchen einen Neustart - bürgerlich, föderal"

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (72944)
Organisationen
KBV (6436)
Personen
Markus Söder (263)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »