Ärzte Zeitung, 18.05.2009

KV Berlin ermuntert zur Teilnahme am Hautkrebsscreening

BERLIN (ami). Die KV Berlin appelliert an die Berliner, das Hautkrebs-Screening der gesetzlichen Krankenversicherung zu nutzen. "Hautkrebs zählt zu den häufigsten Krebsarten. Früh erkannt, ist er fast zu 100 Prozent heilbar," so der Berliner KV-Vorstand und Dermatologe Burkhard Bratzke.

Im zweiten Halbjahr 2008 haben laut KV Berlin rund 125 000 gesetzlich Versicherte die Vorsorge in Berlin wahrgenommen. Darunter waren 28 000 Menschen, die jünger als 35 Jahre waren und die Untersuchung im Rahmen von Sonderverträgen vornehmen ließen. Viele dieser Sonderverträge haben die Kassen nach KV-Angaben zum Jahresende gekündigt. Die Gmünder Ersatzkasse, die Hamburg Münchener Krankenkasse und die Knappschaft führen sie weiter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »