Kongress, 27.05.2009

Sterne für die Klinik: Transparenz durch Ranking

Sterne für die Klinik: Transparenz durch Ranking

Druck auf die Kosten, Druck auf die Margen - während manche Experten in Deutschland eine Discount-Mentalität auf im Gesundheitswesen fürchten, richten sich Krankenhäuser strategisch neu aus: Sie bilden Kompetenzzentren und fokussieren ihr Leistungsspektrum auf höchste Qualität. Dazu gehört Transparenz, mit der die Qualität für einweisende Ärzte und für Patienten belegt und in einem Ranking erkennbar wird.

Neue Formen der Kooperation sind dazu notwendig, auch über das Krankenhaus hinaus zu den einweisenden Ärzten. Will man langfristig Behandlungs- und Ergebnisqualität sichern, sind das Entlassungs-Management für auch eine zwischen Krankenhaus und ambulanter Versorgung durch niedergelassene Ärzte abgestimmten Behandlung von entscheidender Bedeutung.

5-Sterne-Medizin: Transparenz durch Ranking
27. Mai, 16.15  - 18.00 Uhr, Saal 8

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »